Slider

​Algemeine Geschäftsbedingungen

Teilnahmeberechtigung

Die Seminare des Westerwald Institutes steht jedem Interessierten offen, der an einer wirklichen Veränderung seines Lebens interessiert ist.

Anmeldung

Mit der schriftlichen Anmeldung verpflichten Sie sich, an dem Seminar teilzunehmen und die entsprechenden Seminargebühren fristgerecht zu zahlen. Telefonische Anmeldungen und Reservierungen werden erst durch die schriftliche Anmeldung (auch auf elektronischem Wege) wirksam. Mit der schriftlichen Anmeldung erkennen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Vertragsbestandteil an. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Ein Anspruch auf eine Teilnahme besteht nicht.

Gebühren

Für die Teilnahme an Seminaren werden von den Teilnehmenden die Gebühren erhoben, die zum Zeitpunkt des Seminars gültig sind. Die Seminargebühren sind auf der Homepage zu ersehen.

Zahlungsweise und Bankverbindung

Die gesamte Seminargebühr ist vor Beginn des gebuchten Seminars fällig. Eine Rückzahlungspflicht des Westerwald Institutes für nicht besuchte Seminare besteht nicht. Bitte überweisen Sie die Seminargebühr spätestens 14 Tage vor Seminarbeginn auf folgendes Konto:

Kreissparkasse Westerwald
IBAN: DE 55 573 510 30 0 180 1106 29
BIC: MALADE51BMB

Bitte geben Sie bei der Zahlung immer den Buchungscode an. Barzahlung vor dem Seminar ist im Ausnahmefall möglich.

Rücktritt durch Sie

Bei Verhinderung ist ein umgehender Kontakt [telefonisch, per Mail oder Brief] mit den Westerwald Institut aufzunehmen. Für Absagen bis zwei Wochen vor Beginn berechnen wir 25 % der Seminargebühr. Erfolgt der Widerruf innerhalb von 14 Tagen vor Beginn, beträgt die Gebühr 50 % der Seminarkosten. Bereits gezahlte Seminargebühren werden anteilig erstattet Bei Fernbleiben ohne vorherige Abmeldung wird die gesamte Seminargebühr fällig.

Stornierung durch das Westerwald Institut

Sollten das Westerwald Institut aus wichtigem Grund (z.B. zu geringe Teilnehmerzahl oder Erkrankung des Seminarleiters) gezwungen sein, den Kurs abzusagen (auch kurzfristig), so wird die volle Seminargebühr an Sie zurückgezahlt. Weitere Ansprüche an das Westerwald Institut bestehen nicht.

Besonderer Hinweis

Das Westerwald Institut weist ausdrücklich darauf hin, dass die angebotenen Seminare die Diagnose und Behandlung von Ärzten, Heilpraktikern und anderen anerkannten Therapeuten nicht ersetzen. Seminare des Westerwald Institutes ersetzen in keinster Weise eine Therapie.

Haftung

Das Westerwald Institut und seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haften nur bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalte.

Psychische Stabilität der Teilnehmenden

Mit der Anmeldung zum Seminar bestätigen Sie, dass Sie voll geschäftsfähig sind und die volle Verantwortung für sich und Ihr Handeln innerhalb und außerhalb des Seminars übernehmen. Bei bekannten Beeinträchtigungen oder ärztlicher Dauerbehandlung psychischer Erkrankungen bitte Bescheinigung des behandelnden Arztes über Teilnahmefähigkeit vorlegen.

Datenschutz

​siehe Datenschutzerklärung

Sonstiges [Salvatorische Klausel]

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleibt die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen unberührt. Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Montabaur. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Großholbach den 02.11.2013